skip to content
IMG_0063 Bild028 BERLIN010-031

Der Name des Instituts

Ludwig Wittgenstein (1889 – 1951) gilt als eine der geistesgegenwärtig einflussreichsten und bedeutendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Er hätte dem Gedanken, daß sein Name einem Institut überstellt wird, wohl eher skeptisch gegenüber gestanden. Daß wir das Institut gleichwohl über ihn benannten, hat im Wesentlichen folgenden Hintergrund:

Ludwig Wittgenstein steht für eine Auffassung des Denkens, das sich von jedweden Ermächtigungen und Belehrungen – oder gar Bekehrungen – verabschiedet. Und dort, wo sich solche Gewohnheiten oder Tendenzen zeigen, werden sie würdevoll, gleichzeitig aber auch respektlos untersucht. Mit seiner Idee der Sprachspiele als Untersuchungseinheiten zur Gewinnung von Übersichtlichkeit zu bestimmten Zwecken entstand ein völlig neuer Stil, mentale, soziale und textliche Wirklichkeiten zu betrachten. Ihm geht alles Missionarische und Idolische ab.

 
Die Grundhaltung, die sich dem Namensgeber verdankt, bedeutet:
 
I´ll teach you differences
 
Dieses Motto mag uns leiten. Das Ludwig-Wittgenstein-Institut beforscht und untersucht in seinen Veranstaltungen gemeinsam mit den Teilnehmenden und Gästen innovative Konzepte aus Philosophie, Psychologie, Soziologie und anderen humanwissenschaftlichen Traditionen. Die Werte der Offenheit, der Neugier, aber auch des Mutes, sich intellektuell aus der Komfortzone des Mainstreams hinaus zu bewegen, sind dabei der Maßstab. Wir wollen die Lust am Denken fördern und all diejenigen mit intellektuellem sowie praktischem Futter unterstützen, für die Denken und Handeln, Reflexion und Praxis keine Widersprüche sind.