skip to content
lrg-2084-maschendrahtzaun DSCN1974 Bild022

Denk nicht, sondern schau – Ludwig Wittgenstein für die Praxis

Die zentrale Untersuchungsfigur „Sprachspiel“, die Ludwig Wittgenstein eingeführt hat, bietet eine völlig neue Form des Denkens und Überprüfens unserer Wahrnehmungsgewohnheiten und ihrer begrifflichen Fassung in machtvollen Bildern. Wie ein steter Quell versorgen diese ja dauernd unser unbefragtes Handeln, von Psychologischer Diagnostik über die Neurowissenschaften bis zu Wirtschaft, Politik, Ethik oder Militär. Sie prägen unsere Auffassungen vom Wesen des Menschen – und damit je unserer selbst. Wie destruktiv und hinderlich diese Bilder sein können und tatsächlich oft wirken, fällt nicht mehr auf. Und schon gar nicht die Möglichkeit ihrer Beänderung oder ihrer Auflösung.

Über detaillierte Untersuchungen unseres Sprach-und Denkgebrauchs versuchte Wittgenstein, dieses Dickicht von Überzeugungen und eingefahrenen Handlungsweisen übersichtlich zu machen und zu verstehen – entgegen mannigfaltiger Einladungen zur gefährlichen Vereinfachung.
 
Diese methodisch sorgfältig reflektierte Analyse trägt ein beträchtliches Potenzial in sich, Schwierigkeiten aufzuspüren und zu benennen, die unseren Lebens- und Arbeitsweisen in Wirtschaft, Dienstleistung, Politik und nicht zuletzt Beratung wie eingewohnt sind. Der dabei zu erzielende Gewinn in Form einer Methodologie der Übersichtlichkeit ist kaum zu überschätzen.
 
Das Seminar führt in Vorgehensweisen und Themenschwerpunkte des Wittgensteinschen Spätwerks ein. Übungen ermöglichen deren Implementierung in die professionelle Praxis.
 

Themen:  

  • Sprachspiel – Methode, Sinn und Bedeutung. Anlage und Nutzen eines innovativen philosophischen Stils für professionelle Dienstleistungen in Wirtschaft und Gesellschaft
  • Regel und Regelfolgen – Basale Untersuchungen und ihre Nützlichkeit zum Verstehen von Gesellschaft und Organisation, Dauer und Veränderung, Führen und Entscheiden
  • Wie kreiere ich eine heilige Kuh – und keiner merkt´s? Zur Konstruktion, Ritualisierung und kritischen Lösung machtvoller Bilder in Sprache, Denken und Aktion

Leitmotiv:

Der Fliege den Ausweg aus dem Fliegenglas zeigen.

Leitung:

Matthias Ohler

Termin:

Inhouse-Seminar

Investition:

Auskunft auf Nachfrage