skip to content
lrg-161-tus-steine lrg-2084-maschendrahtzaun Bild033

Philosophische Praxis in professionellen Kontexten

Selbstsorge und Selbstführung:

Philosophieren ist die älteste Form unserer Kultur, mit sich und anderen zu Rate zu gehen. Schon in ihren Anfängen in der Antike ist Philosophie weniger ein akademisches Geschäft, sondern steht häufig im Dienst der Vorbereitung und Begleitung verantwortungsvoller Positionen und Tätigkeiten. Beratung, die sich an philosophischer Praxis orientiert, nimmt von dort ihren Ausgang.

Das eigene philosophische Potenzial ist besprechbar und konkret verfügbar zu machen. Wie fragt man gut nach dem Guten? Wie erkennt man Einladungen zu fragwürdigen anthropologischen Konzepten und schlägt sie gewinnbringend aus? Wie verhindert man, für weise gehalten zu werden – besonders von sich selbst – und bleibt fähig, zu Entscheidungen beizutragen, die sich als weise heraus stellen könnten?

Im Zentrum steht nicht ein Katalog von »tools of tooligans«, sondern die Suche nach Verlässlichkeit in der Vorläufigkeit: Sichere Kontingenz.

Das Seminar bietet eine Einführung in philosophische Praxis und die damit verbundenen Chancen, Orientierung zu schaffen und Entscheiden zu unterstützen. Dabei werden wesentliche Bezüge zu systemtheoretisch fundierten Modellen aufgezeigt und diskutiert.

Leitung:

       Matthias Ohler

Termin:

Inhouse-Seminar

Investition:

Auskunft auf Nachfrage